QuorX Spring Demo

Ein kostenpflichtiges Firtz Design
QuorX Spring Demo
Unterstützen
Dies ist ein kostenloser Podcast. Du kannst ihn über Flattr unterstützen. So bleibt das Angebot weiterhin am Leben.


Information
Bleib informiert mit dem App.Net Broadcasting Channel. Gebe einfach deine Mail ein und du wirst automatisch über Neuigkeiten informiert.


Partner

Blog und Publisher

Willkommen auf Boogie Woogie 5


Wartburg in Eisenach



Über BW5

Mit diesen kleinen Podcast möchte der Macher mit seinen Hörern, eine kleine Zeitreise unternehmen. Zurück ins Jahr 1900 zu den Anfängen. Vom Ragtime, der Entstehung des Blues auf dem Piano, bis hin zum Boogie und Boogie-Woogie des 20. Jahrhunderts, deren Ende 1953 kurzerhand besiegelt wurde. Doch bis heute hat er, wenn auch im kleinen überlebte und viele der neuen Musikrichtungen wurden durch Ihn beeinflusste, wie es wohl keine anderer Stiel zu vor tat.

Vom Barrelhouse Piano des 19. Jahrhunderts und der harmonischen Ablauf der Blues-Schemata beeinflusst, entstand die Geschichte einer der verrücktesten Klavierstiele. Vor allem in Chicago wuchs die Bekanntheit, mit seinen immer häufiger abgehaltenen „House Rent“ Partys, mit dem die Pianisten Ihre Monatsmieten einspielten. Dem Boogie, mit seinem Tremolis und Trillern, den rollenden Bässen, stark angelehnt an den Sound der Zügen, die er emittierte. Und so wurde der Boogie Woogie in den 40er und 50er Jahren als die große Popmusik gefeiert. Grund genug, einfach einmal einen Podcast darüber zu machen...


Kurz Vorgestellt

Hi, ich bin Michael Kaufmann (alias Michael McCouman Jr.) und der Macher dieses Podcasts. Ich bin Jazz- und Blues-Pianist und das wollte ich auch schon immer sein. Schon als Kind hörte ich Blues- und Jazzmusik, die ich auf den Schallplatten mein Tante fand und mit samt des Schallplattenspielers erbte. Ich hatte vorher noch nie solche Musik gehört und sie lies mich nicht los. Bis heut hat Sie für mich nichts, an ihrem Glanz und tiefe verloren. Wie gerne hätte ich Klavier gelernt, doch dafür hatten wir früher kein Geld. Daher begnügte ich mich in Kindesalter mit Mundharmonika spielen und lernte Sie sehr schnell zu schätzen.

Konzertsaal auf der Wartburg

Erst später hatte ich die Möglichkeit, Klavier zu studieren. Ich saugte alles auf und wechselte schnell die Klassen. Und ehe ich mich umschauen konnte, machte ich schon meinen Abschluss. Ich sang und hatte einen eigenen Gospel Chor, ich unterrichtet viele Bands, leitete Veranstaltungen, hatte Konzerte in den Staaten und auf der Wartburg, gründete Projekte und war hier und da auch als Radiomoderator tätig.

Seit 2001 bin ich als Podcaster unterwegs und ich liebe auch Musik. Doch nie bin ich auf die Idee gekommen, einen Podcast über genau das, zu machen. Das möchte ich nun unbedingt nachholen.


Ein Blick in das Konzept

Auch wenn gleich ich diese Idee schon lange mit mir herum trage, fehlte mir bis dahin einfach die Zeit. Ich dachte mir auch, irgend wann würde schon jemand einen Podcast über Boogie machen und dann wäre dieser auch irgend wie doppelt. Nun ist das ja auch immer so eine Sache mit "Musik" im Podcast. Also steht dem nur eine Lösung gegenüber: selber machen! Zum Glück besteht meine Arbeiten heute mehr im Bereich Mastering und Sampling. Dabei nehme ich Pianos tontechnisch ab, um sie später als spielbares Instrument (mittels MIDI) so realistisch wie möglich klingen zu lassen. Das ist ein langer Weg bis dahin, jedoch einfach genial.

Die Idee ist also kurz und kapp:
Ich schreibe ein paar Noten, übe und spiele die Stücke auf unterschiedlichsten Klavieren und Flügeln für euch ein. Nebenbei erzähle ich euch ein wenig über die Geschichte des Blues, bis hin zum Boogie und werde euch die Stücke als Beispiele einbauen. So bekommt Ihr einen Eindruck der Musik, aus vergangener Zeit. Aus rechtlichen Gründen, werde ich jedoch auf gekaufte Notensätze und Co verzichten. Damit gibt es keine Probleme mit GEMA und Co, da die Urheberrechte nur einen gehören, nämlich mir.


Stück für Stück voran

Michael McCouman Jr.

Es ist immer eine Frage von Zeit. Es werden daher eher unregelmäßig neue Sendungen erscheinen. Ich gebe mir jedoch mühe wenigstens eine Sendung pro Monat heraus zu bringen. Auch möchte ich die Sendezeit kurz und knapp halten und so spiele ich mit dem Gedanken, von 10 - 30 Minuten pro Sendung. Da Mathe eh nie meine Stärke war, werdet Ihr selber feststellen ob das am Ende stimmt.

Ich haber da noch einige Ideen und so kann es ohne Zweifel sein, das ich hin und wieder einen bekannten Pianisten als Gast zu einem Interview einlade. Auch wird es einige Interpretationen von Musikern geben. Diese werde ich zu meist am Ende der Sendung einspielen. Sie kommen meist aus den Live Palladium Konzerten, die mit freundlicher Genehmigung des St. Petersburg College gesponsert werden.

Also, bleibt gespannt und hört doch mal rein...


Michael McCouman Jr.

Michael McCouman Jr.

Mit richtigen Namen "Michael Kaufmann" in Eisenach, Thüringen geboren. Er ist Jazz Pianist wie Podcaster und arbeitet im Bereich: Mastering und Developing

Erfahre mehr

Finden

Firtz - Ein Podcast Publisher


Einfach und schnell podcasten mit Firtz. Entwickelt von Christian Bednarek um als Podcast Publisher die Welt zu erobern.
QuorX Spring Demo basiert auf dem Firtz-Design: "Cuprit" und wurde 2015 von Michael Kaufmann entwickelt.

Firtz-Designs

Die Firtz-Design Reihen wurden 2014 von Michael Kaufmann eröffnete. Darunter befinden sich kostenlose Designs wie QuorX, Fresh und KlangFarben aber auch kostenpflichtige wie Dénuer, QuorX Spring und Cuprit.


Mehr über Firtz erfahren

Feeds


Netzwerke

Finde QuorX Spring Demo auch unter: